Maschinenbruchversicherung

Gut abgesichert bei Ausfall oder Stillstand

  • Schutz für hochwertige Maschinen & Anlagen
  • Unentbehrlich für Unternehmen & Landwirte
  • Perfekte Ergänzung zur Geschäftsinhaltsversicherung
  • Mehr als 40 Versicherer im Vergleich - kostenfrei
  • Seit 2005 tausende zufriedene Kunden

Umfassender und dennoch günstiger Schutz für Ihre Maschinen


In vielen Unternehmen bilden Maschinen die Grundlage des Erfolgs. Sie stehen im Mittelpunkt der Tätigkeit und ohne sie käme der Betrieb teilweise oder ganz zum Erliegen. In Firmen, wo das der Fall ist, schützt eine Maschinenbruchversicherung vor den finanziellen Folgen bei Schäden an Maschinen oder Anlagen.

Versicherungsschutz bei unvorhersehbaren Schäden


Abgesichert sind sogenannte unvorhersehbare Schäden. Sie treten unvermittelt auf und unterliegen nicht der direkten Einflussnahme des Versicherungsnehmers oder einem seiner Mitarbeiter. Dazu zählen unter anderem Schäden durch

  • Bedienungsfehler
  • Konstruktionsfehler
  • Materialfehler
  • Fahrlässigkeit
  • Vandalismus
  • Überspannung
  • Kurzschluss
  • Über-/Unterdruck

Die Maschinenbruchversicherung bietet eine Allgefahrendeckung. Das bedeutet, es sind alle Schäden abgedeckt, sofern sie nicht explizit im Versicherungsvertrag ausgeschlossen wurden. Nicht versichert sind grundsätzlich Schäden durch

  • Abnutzung
  • Krieg
  • Kernenergie
  • Erdbeben
  • Vorsatz

Absicherung von fahrbaren und stationären Maschinen


Bei der Maschinenbruchversicherung wird unterschieden zwischen

  1. fahrbaren/transportablen Maschinen
  2. stationären Maschinen

Der gebotene Versicherungsschutz für beide Maschinenarten gleicht sich, enthält jedoch auch einige spezielle Elemente, die nur für die jeweilige Art relevant sind. Die Maschinen beziehungsweise Anlagen sind stets zum Neuwert versichert. Im Schadensfalle übernimmt die Maschinenbruchversicherung die Kosten, die für eine Reparatur anfallen. Ist eine solche nicht mehr durchführbar, wird der Zeitwert der Maschine ersetzt.

Für wen empfiehlt sich eine Maschinenbruchversicherung?


Eine Maschinenbruchversicherung ist nicht für jedes Unternehmen interessant. Hauptsächlich sollte eine Maschinenbruchversicherung bestehen, wenn sich der Betrieb auf den Maschinen aufbaut und bei Ausfall oder Verlust derselben die Unternehmenstätigkeit beeinträchtigt ist oder komplett eingestellt werden muss. Ferner sind Unternehmen mit wertvollen Maschinen oder einem großen Fuhrpark mit dem Abschluss einer Maschinenbruchversicherung gut beraten. Zur Zielgruppe gehören

  • Landwirtschaftsbetriebe
  • Speditionen
  • Taxiunternehmen
  • Druckereien
  • Produktionsunternehmen
  • Bauhandwerker

Kurzum: Steht die Existenz des Unternehmens bei Schäden an den Maschinen auf dem Spiel, ist die Maschinenbruchversicherung als Existenzsicherung unverzichtbar. Werden Maschinen oder Anlagen finanziert, verlangt der Kreditgeber häufig als Voraussetzung für eine Finanzierung die Absicherung derselben über eine Maschinenbruchversicherung.

Eine Auswahl versicherbarer Maschinen


  1. Fahrbare/transportable Maschinen:
  • Gabelstapler
  • Bagger
  • landwirtschaftliche Maschinen (Mähdrescher, Traktoren etc.)
  • fahrbare Kräne
  1. Stationäre Maschinen:
  • Waagen
  • Waschanlagen
  • Verpackungsmaschinen
  • Förderbänder

Deckungssummen und Prämien in der Maschinenbruchversicherung


Wie oben bereits erwähnt, werden die Maschinen zum Neuwert versichert. Wird für eine Maschine eine Maschinenbruchversicherung abgeschlossen, ist der Neuwert dieser zugleich die Deckungssumme. Bei mehreren Maschinen ergibt sich die Versicherungssumme (das ist der maximale Betrag, der im Schadensfalle ausgezahlt wird) aus der Summe aller Neuwerte. Die Prämie orientiert sich an der Versicherungssumme und dem gewünschten Leistungsumfang. Vom Versicherungsschutz ausgeschlossene Schäden können eventuell über eine Inhaltsversicherung abgesichert werden. Beide Versicherungen ergänzen sich oftmals gut, vor einem Abschluss sollte aber der jeweils enthaltene Versicherungsschutz verglichen und - bei Bedarf an beiden Versicherungen – aufeinander abgestimmt werden.

Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife
Vergleich Gewerbe-Tarife