Gebührenfreie Hotline Info
  vti0800   vti8000   vti777
Haben Sie eine Frage oder kommen Sie an einer Stelle nicht weiter? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Unser Service-Team freut sich auf Ihre Anfrage!
  • Teilen

Krankenhauszusatzversicherung

Optimale Versorgung im Krankenhaus

  • Privatpatient im 1- oder 2-Bettzimmer
  • Freie Arztwahl ohne Beschränkung auf die GOÄ
  • Tarife mit Chefarztbehandlung inklusive
  • Umfangreicher Tarifvergleich
  • derzeit etwa 80 Tarife im Vergleich

Die Krankenhauszusatzversicherung

Eine weitere Form der Krankenzusatzversicherung ist die Krankenhauszusatzversicherung. Sie trägt ebenfalls den Beinamen stationäre Zusatzversicherung und kommt für Leistungen auf, die bei einem stationären Aufenthalt benötigt werden. Abgesichert werden kann beispielsweise die Behandlung durch bestimmte Ärzte (Chefarzt). Auch die Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer sind mit der Krankenhauszusatzversicherung versicherbar. Genauere Infos zeigen wir im Folgenden auf.

Diese Leistungen bietet die Krankenhauszusatzversicherung

Bei der Krankenhauszusatzversicherung unterscheidet man ebenfalls in die Basisleistungen und die optionalen Leistungen. Diese sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden:

Basisleistungen der stationären Krankenzusatzversicherung

Zu den Basisleistungen gehören die altbekannten Leistungen, wie etwa;

  • Behandlung durch Privatärzte*,

  • stationäre Aufnahme- und Abschlussuntersuchungen durch Chefärzte und Spezialisten*,

  • Kostenübernahme für die Unterbringung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer auf der Privatstation,

  • Durchführung ambulanter Operationen durch Chefärzte oder Spezialisten im Krankenhaus,

  • Kostenübernahme für dabei anfallende Unterbringung und Fahrten,

  • Kostenübernahme für private, stationäre Krankenhausleistungen.

* Bei den stationären Aufnahme- und Abschlussuntersuchungen bzw. der Behandlung durch Privatärzte wird in der stationären Krankenzusatzversicherung keine Begrenzung auf die amtliche Gebührenordnung vorgenommen.

Optionale Leistungen der Krankenhauszusatzversicherung

Neben den Basisleistungen bieten die meisten Gesellschaften noch optionale Leistungen, die je nach Tarif gewählt werden können. Zu ihnen zählen unter anderem

  • die vor- und nachstationäre Behandlung,

  • das Rooming-In, also die Kostenübernahme für die Unterbringung einer Begleitperson, wie es etwa bei Kindern angebracht ist,

  • die Zahlung von Kurtagegeld oder

  • die Übernahme von Transportkosten.

In einigen Tarifen werden zudem Mehrkosten für den Krankenhausaufenthalt erstattet, wie etwa die Gebühren für das Telefon oder den TV-Empfang auf dem Zimmer. Zusätzlich finden sich Anbieter, die sogar für den Aufenthalt in Privatkliniken leisten.

Laufzeit der Krankenhauszusatzversicherung

In der Regel wird die Krankenhauszusatzversicherung über zwei Jahre abgeschlossen. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, so dass ebenfalls einige Verträge mit nur einem Jahr Laufzeit abgeschlossen werden können.

In den meisten Tarifen der stationären Krankenzusatzversicherung werden zudem Alterungsrückstellungen gebildet. Dadurch soll der Beitrag selbst mit zunehmendem Alter stabil bleiben. Das heißt aber auch, dass dieser durch das Alter beim Abschluss der Versicherung bestimmt wird. Alternativ gibt es einige Versicherungsgesellschaften, die ohne Alterungsrückstellungen arbeiten. Diese Tarife sollten jedoch nur in wenigen Ausnahmefällen gewählt werden. In Frage kommen sie etwa, wenn

  • die gute stationäre Absicherung nur für einen vorübergehenden Zeitraum benötigt wird, weil aktuell noch ein geringes Einkommen besteht, das sich aber in den kommenden Jahren steigern soll oder wenn man

  • später in die private Krankenvollversicherung wechseln möchte oder wenn man

  • die Tarife nicht bis ins hohe Alter nutzen will.

Werden beim Abschluss Gesundheitsfragen gestellt?

Wer die stationäre Krankenzusatzversicherung abschließen will, muss natürlich auch die Gesundheitsfragen beantworten. Tarife ohne diese gibt es nicht. Sollten bereits Vorerkrankungen vorliegen, hat die Krankenhauszusatzversicherung das Recht, Risikozuschläge zu erheben, Leistungsausschlüsse zu verhängen oder den Antrag auf die Versicherung abzulehnen.

Lassen sich in der Krankenhauszusatzversicherung nur einzelne Leistungen abschließen?

Die stationäre Krankenzusatzversicherung bietet ebenso die Möglichkeit, nur einige Bausteine abzusichern. So kann man beispielsweise auf die privatärztliche Behandlung in den Leistungen verzichten. Dann wird ausschließlich die Unterbringung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer abgesichert. Dadurch sinken natürlich die Kosten für die Krankenhauszusatzversicherung deutlich. Ein weiterer Vorteil: Solche Tarife werden zum Teil sogar ohne Gesundheitsfragen angeboten. Somit können sie selbst dann genutzt werden, wenn eine herkömmliche Krankenhauszusatzversicherung nicht mehr ohne Einschränkungen abgeschlossen werden kann.